Take Three – Ein Serienjunkie auf Entzug

All good things must come to an end

– so auch der wohl (fast) zeitaufwändigste Job aller Zeiten, der keinen Raum mehr für irgendwas nach dem Feierabend ließ. Denn den gab es nicht. So bleibt die Hoffnung, dass nun auch mal Zeit bleibt, ein paar eigene Gedanken niederzulegen, nachdem Take Two sich als eher kurze Schreiboffensive erwiesen hatte.

Die Überschrift ist übrigens nicht nur ironisch gemeint: Nach einem zeitfressenden und stressvollen Job muss man auch erstmal wieder runterkommen und lernen, still zu halten. Keine 24 Stunden bin ich von meinem Schreibtisch weg, und schon sehe ich die ersten Newsmeldungen, bei denen ich denke „Sollte ich das nicht jetzt schnell noch (aka ‚weit nach Bürozeiten‘) machen?“…

Dieser Beitrag wurde unter Serienjunkie abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*